Was verbirgt sich hinter Rückenschmerzen?

Name

Rückenschmerzen sind nicht nur weit verbreitet, sondern sind auch eine der häufigsten Ursachen für Krankmeldungen in Deutschland. Deswegen ist es unser Anliegen, und auch dass der Krankenkassen, dieses Thema intensiver zu behandeln und vor allem in die Prävention zu investieren! Immer mehr Menschen suchen nach individuellen Möglichkeiten, um etwas gegen ihre Beschwerden zu tun. Ein Online Präventionskurs ist für viele die perfekte Lösung. 

 

Dass Du heute bei uns auf der Seite bist, zeigt auch Dein Bedürfnis etwas gegen Rückenbeschwerden zu tun, beziehungsweise diesen vorzubeugen.

 

Wer kennt es nicht?

Etwa 80% der deutschen Bevölkerung hatten schon mindestens einmal in ihrem Leben Rückenschmerzen. Hör Dich mal in Deinem Bekanntenkreis um und Du wirst sehen, dass diese Zahl nicht übertrieben ist. Etwa die Hälfte haben häufig oder im schlimmsten Fall dauerhaft Beschwerden. Daher wundert es nicht, dass niedergelassene Ärzte immer häufiger Patienten wegen Rückenschmerzen behandeln.

 

Dabei spielt allerdings nicht primär der altersbedingte Verschleiß eine Rolle, sondern vielmehr die umliegenden Strukturen. Die involvierten Muskeln oder die Bandscheiben sind viel häufiger Verursacher für Schmerzen, weshalb auch immer mehr junge Menschen unter Rückenschmerzen leiden.Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass bereits 16% der Schüler mit Rückenschmerzen zu kämpfen haben.

 

 

 Rückenschmerzen in Zahlen

Rückenschmerzen sind nicht nur schmerzhaft, sondern führen auch zu erheblichen Kosten und belasten dadurch unser Gesundheitssystem.

 

Die Häufigkeit von Arbeitsunfähigkeit aufgrund von Rückenschmerzen führt durch den Ausfall zu immensen Kosten für jeden Arbeitgeber.

24,9% der volkswirtschaftlichen Kosten durch Krankmeldungen werden verursacht von Rückenschmerzen! Konkret bedeutet das eine Summe für Krankengeld bei akuten Rückenschmerzen (pro Fall) von 661€. Kaum zu glauben? Es ist tatsächlich so viel.

 

Mit einem Online Präventionskurs noch gezielter trainieren

Auch in der Physiotherapie dominiert die Diagnose Rückenschmerz. Im Jahr 2016 wurden 21,1% der Verordnungen aufgrund von verschiedenen Formen von Rückenschmerzen ausgestellt. Die Tendenz ist steigend, denn seit 10 Jahren steigt die Prozentzahl stetig an. Deshalb raten immer mehr Krankenkassen und auch Physiotherapeuten den Betroffenen, selbst aktiv zu werden und regelmäßig gezielte Übungen zu machen, zum Beispiel mit Online Präventionskursen, um langfristig die Beschwerden in den Griff zu bekommen.

 

Rücken als Volkskrankheit

 Die Erscheinung ist sehr vielseitig. Der Schmerz kann von heute auf morgen entstehen oder sich langsam schleichend anbahnen. Im schlimmsten Fall werden die Beschwerden chronisch. Dadurch, dass diese Symptome so häufig sind, entsteht der Eindruck Rückenschmerzen seien “normal”. Doch es ist wichtig sich vor Augen zu führen, dass normal nur dann zutrifft, wenn der Körper vollkommen beschwerdefrei ist.

 

Jeder Abschnitt der Wirbelsäule kann Probleme verursachen. Aktuelle Studien zeigen, dass die Lendenwirbelsäule mit 62% der Spitzenreiter ist. Gefolgt von der Halswirbelsäule mit 36% und zuletzt die Brustwirbelsäule mit 2%.

 

Spätestens jetzt wird deutlich, dass es nicht nur empfehlenswert, sondern notwendig ist etwas zu tun. Egal ob Du bereits bestehende Schmerzen wieder los werden möchtest, oder ob Du vorbeugend aktiv werden willst, damit Du erst gar nicht zur Gruppe der Betroffenen gehörst.

 

Werde jetzt aktiv und sorge für einen gesunden, starken Rücken!

Dabei hilft Dir einer unserer Online Präventionskurse, bei denen Dich ein qualitätsgeprüftes Training zum Nulltarif erwartet.

 

Du hast Fragen?

Für Fragen oder Anregungen hast Du jederzeit die Möglichkeit, unseren Support zu kontaktieren. Du erreichst uns unter support@innovate40.de

 

Dein Team von Innovate40.com

 

Bleib gesund!